gefördert von:
unterstützt durch:
 
Das Klima einer Region betimmt, wo wir Menschen in ihr in größerer Zahl leben können.
Prof. Dr. Hartmut Graßl

Struktur-
elemente

Jeder der fünf Bausteine des Lernmoduls Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule ist durch die folgenden Strukturelemente mit einer oder mehrerer der Projektzielgruppen verbunden.

Zielgruppe Schüler

SE-1: Strukturelement "Wissen" und "Wissensspiele"

Im Strukturelement "Wissen" und "Wissensspiele" wird ein Lexikon von Informationen und Definitionen zum Thema des jeweiligen Bausteins bereitgestellt, das sich an den Unterrichtsinhalten des Sachunterrichtes orientiert.

Anknüpfend an Inhalte des Bereiches Wissen werden Multiple Choice Fragen und einfache Rätselfragen angeboten, um Wissensinhalte abzufragen und zu verinnerlichen.

Dieses Element eignet sich im Besonderen zur Vermittlung von Basiswissen für Schülergruppen als auch zur zusätzlichen Einzelbeschäftigung von Kindern im Klassenraum oder in der Offenen Ganztagsschule, um sich intensiver mit einzelnen Themen zu beschäftigen, sowie um besonders begabte oder interessierte Kinder als Experten auszubilden und auf eine Präsentation ihres Wissens vor der Gruppe vorzubereiten.

SE-2: Strukturelement "Wie es einmal war"

Im Strukturelement "Wie es einmal war" werden historische Kenntnisse genutzt, um Veränderungsprozesse deutlich zu machen.

Im Anschluss daran wird ein Fragenkatalog bereitgestellt, der als Interview mit Senioren in der Familie oder in einem Altersheim benutzt werden kann und innerhalb der Gruppe diskutiert und mit aktuellen Erscheinungsformen verglichen werden kann.

Hierzu kann historisches Bildmaterial herangezogen und bearbeitet werden.

SE-3: Strukturelement "Unsere Gegenwart - Experimente"

Im Strukturelement "Unsere Gegenwart - Experimente" werden Anleitungen zu themenorientierten Experimenten gegeben. Dazu werden Listen bereitgestellt oder Beobachtungstagebücher vorgestellt. Zusätzlich werden Anleitungen zur Beobachtung von klimarelevanten Phänomenen und deren Beschreibung gegeben. Die Arbeitsanleitungen sind auf Sammlungen von Daten und ihre Interpretation ausgerichtet.

SE-4: Strukturelement "Unsere Zukunft"

Im Strukturelement "Unsere Zukunft" werden wissenschaftliche Prognosen bezogen auf themenspezifische Szenarien in vereinfachter Weise dargestellt und Kinder zu kreativem Schreiben angeregt, z. B. durch Rechercheanregungen, durch Erstellung von "Elfchen", und fiktiven Geschichten, die in der Gruppe präsentiert und diskutiert werden. Zukunftswerkstätten werden an dieser Stelle motiviert. Auf die Beschäftigung mit möglichen Vorsorgemaßnahmen für den Selbstschutz wird hier besonders geachtet.

SE-5: Strukturelement "Bewegungs- und Gruppenspiele"

Im Strukturelement Bewegungs- und Gruppenspiele werden themenbezogene Wahrnehmungsspiele für Gruppen / bzw. Schulklassen innerhalb und außerhalb der Schule angeboten, die dazu dienen dauerhaft den Spaß im Umgang mit dem Thema zu erhalten und themenorientiertes Wissen ganzheitlich erfahrbar zu machen und zu vertiefen.

SE-6: Strukturelement "Pantomime und Orff′sche Musik"

Im Strukturelement Pantomime und Orff′sche Musik werden Vorübungen und Anleitungen für Gruppen / bzw. Schulklassen bereitgestellt, um einfache Themen pantomimisch darzustellen und mit Orff′schen Instrumenten selbst musikalisch zu untermalen.

Einfache Melodien werden als Notenmaterial bereitgestellt zum Einsatz Orff′scher Melodie- und Rhythmusinstrumente unter Anleitung eines Lehrers oder Erziehers.

Es werden Tipps zur Gestaltung der Kulisse, der Materialien und der Kleidung gegeben, der Kreativität des Lehrers / Erziehers sind hier jedoch keine Grenzen gesetzt.

SE-7: Strukturelement "Projekte und Schulfeste"

Das Strukturelement Projekte und Schulfeste folgt gleichermaßen als Konsequenz aus der Bearbeitung der vorherigen Bereiche. Es ist orientiert an der Zielsetzung zur Erlangung der Teilkompetenzen der Gestaltungskompetenz und bietet den Schülern die Möglichkeit zur Erprobung ihrer Fähigkeiten im Bereich der Sach- und Methodenkompetenz, der Sozialkompetenz und der Selbstkompetenz im Umgang mit einem aktuellen Bausteinthema. Der Bereich Projekte und Schulfeste führt die Schüler, Lehrer und Erzieher schrittweise zur aktiven Umsetzung der Themeninhalte in konkrete Projekte. Es werden Anregungen und Hilfen zur Planung individueller Schulprojekte gegeben, die sich im Besonderen zum Einsatz in Projektwochen oder bei Schulfesten eignen und den Eltern präsentiert werden, oder sogar Eltern in die Durchführung mit einbeziehen. Außerschulische Partner und örtliche Hilfsorganisationen können hier genauso beteiligt werden wie Stadt- oder Gemeindeverwaltungen.

Vorlagen zur Planung des Zeitrahmens, Aktionsblätter zur Aufgabenverteilung als auch Regelwerke zur Sicherung des Projektfortschrittes dürfen an dieser Stelle nicht fehlen.

Zielgruppen Lehrer, Erzieher und Betreuer

SE-8: Strukturelement "Lerninhalte"

Die Wissensgrundlage für die einzelnen Modulbausteine bilden die Kompetenzerwartungen für Grundschüler für den Sachunterricht, hauptsächlich im Bereich Natur und Leben, Raum und Umwelt. Da nicht von gleichen Voraussetzungen bei Lehrern und Erziehern ausgegangen werden kann, werden die Inhalte sorgfältig recherchiert, bevor sie in einen aktuellen klimarelevanten Zusammenhang gestellt werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird der im Klassenraum angestoßene Wissensprozess auf anderen Ebenen weitergeführt, was im Idealfall zur Entlastung der Lehrer und zur Sicherung der Qualität der Aktivitäten in der Offenen Ganztagsschule führt.

Voraussetzung für die Aufbereitung der Lerninhalte war die Präsentation der Themeninhalte und deren Befürwortung durch Schulleiter und Netzwerkmitglieder aus dem Bildungsprogramm Agenda Transfer-21 im Rahmen des Projektes "Prima Klima?! – NRW-Schulen in Aktion" und die Berücksichtigung der Zusammenfassung des Vierten Sachstandsberichtes des IPCC für Klimaänderung (AR4) 2007. Diese Präsentation erfolgte am 13. August 2008 im Landesinstitut des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW in Soest. Die Modulinhalte wurden positiv bewertet und deren Umsetzung für den Primarbereich gewünscht, die Inhalte an den aktuellen Lehrplan in der Fassung von August 2009 angepasst.

Da die Komplexität und Aktualität der Themen den Rahmen des Sachunterrichtes sprengen, bietet sich eine vertiefende Arbeit in Projektwochen oder eine längerfristige themenorientierte Gruppenarbeit im AG-Bereich, in Workshops oder in Rahmen der Ferienbetreuung in der Offenen Ganztagsschule an. Die Öffnung des Unterrichtes und die Verzahnung mit Betreuungszeiten stellen besondere Qualitätsmerkmale des Offenen Ganztages dar. Das Strukturelement bereitet die Inhalte dementsprechend auf.

SE-9: Strukturelement "Erzieherkompetenz"

Für Erzieher werden didaktisch-methodische Anregungen gegeben, die den Einsatz der Materialien und den Umgang mit den einzelnen Modulbausteinen erleichtern. Eine Präsentation der Modulbausteine für interessierte Lehrer/Erzieher kann im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme erfolgen. Eine Evaluation der didaktisch-methodischen Anmerkungen und Bausteininhalte ist sichergestellt.

An dieser Stelle wird den Lehrern und Erziehern die Möglichkeit gegeben werden, Eltern über den aktuellen Stand des Projektes zu informieren, sowie Hinweise für themenspezifische Freizeitangebote zu geben. Dazu werden Linklisten erarbeitet und auf der Plattform veröffentlicht.

Zielgruppe Eltern

SE-10: Strukturelement "Familienkompetenz"

Mit der direkten Einbindung der Eltern in den aktuellen Lern- und Entwicklungsprozess der Kinder begibt sich das Projekt in den besonderen Qualitätsbereich Offener Ganztagsschulen.

Erfahrungen und Diskussionen in Konferenzen zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung speziell zur Naturschutzbildung haben gezeigt, dass aktuelle Lerneindrücke nachhaltig verstärkt werden, wenn sie auch im privaten und familiären Umfeld weiterverarbeitet werden können.

Das Strukturelement stellt zur Unterstützung der kindlichen Lernerfahrungen eine Plattform für themenorientiertes Wissensmaterial für Eltern bereit, die Hinweise und Hilfen zur Umsetzung von Themeninhalten und Aktionen in der Familie bietet. Dazu gehört beispielsweise Hinweise zur Beobachtung von Naturerscheinungen zum Thema, Vorsorge- und Eigenhilfetipps für den Umgang mit Extremwetterlagen, z.B. Brandschutzmaßnahmen oder Hinweise zum ressourcensparenden Umgang mit Wasser im privaten Haushalt oder auch Angebote zur naturfreundlichen Freizeitgestaltung, ( im Rahmen aktueller Entwicklung neuer Ideen zum Nachhaltigen Tourismus) oder Hilfen zu einer naturnahen Gartengestaltung zur Erhaltung der Biodiversität.

Multiplikatorenschulung

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung zur Einführung des Grundlagenbausteins "Das Klimasystem" in der Natur- und Umweltschutz Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen wurden die vertiefenden Lehr- und Lernmaterialien zum Lernbaustein "Unser Wetter" zur Einführung in Grundschulen des Offenen Ganztages freigegeben. Die Multiplikatorenveranstaltung zur Einführung der Lernbausteine "Unser Wetter" und "Unser Wasser" fand am 30. Mai 2012 im Rahmen der Fortbildungsreihe "Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule — Ein Lernmodul zum Klimawandel und Klimaschutz" in der Natur- und Umweltschutz Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen statt.

Die Veranstaltung zeigte insbesondere Möglichkeiten auf, wie das Thema Wetter in Abgrenzung zu Witterung und Klima im Sachkundeunterricht und verzahnt zur Betreuungszeit des Offenen Ganztages vermittelt werden kann. Teamarbeit und wirkungsvolle Methoden zur Vermittlung der Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung ermuntern zur Institutionalisierung von zukunftsorientierten Lern- und Forscherwerkstätten an Grundschulen. Der Deutsche Wetterdienst und weitere außerschulische Projektpartner stehen den Projekt- und Netzwerkschulen zur Zusammenarbeit zur Verfügung.

Das aktuelle Jahresprogramm der NUA können Sie hier einsehen. Die Veranstaltung wird unter der Veranstaltungsnummer 095 geführt. Darüber hinaus ist das Projekt offen für weitere interessierte Partner und Schulen.

Internationale Aktionstage der Bildung für nachhaltige Entwicklung

Lernen und erleben wie phantastisch die komplexen Teilsysteme des Klimasystems funktionieren, wie sensibel sie auf Umweltveränderungen reagieren und welchen persönlichen Beitrag ein jeder von uns zum Klimaschutz leisten kann, das verbindet Schulträger, Schulleiter, Lehrer, pädagogische Betreuer, Grundschulkinder und ihre Familien, im Projekt "Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule" mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Projekt Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule nahm auch im Jahr 2012 wieder mit einer Veranstaltung an den Aktionstagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung teil, die in der Zeit vom 01.09.2012 bis zum 30.09.2012 stattfanden.


Projekt-
broschüre

Die Broschüre zum Projekt Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule finden Sie hier.